Writing on the City - Neveshtan Bar Shahr

Writing on the City ist ein Dokumentarfilm über dreißig Jahre Wandmalerei Teherans. In seinem Dokumentarfilm erlebt der Zuschauer anhand historischer Dokumentationen der Wandbilder, Mauerslogans und Graffitis die historisch-politische Entwicklung der iranischen Gesellschaft - seit der islamischen Revolution im Jahr 1979 bis zu „green movement“ im Jahr 2009.

Nach der iranischen Revolution, die sowohl für den Iran als auch den Rest der Welt ein neues Kapitel einläutete, war Teheran mit Bildern von Khomeini und Schariati überzogen. Die Slogans brachten Farbe in die Stadt. Dann brach der Krieg zwischen Iran und Irak aus. Nun waren Märtyrer, Militärs und todesmutige Helden das Thema des Tages. Die Mauern der Stadt wurden zum sozialen und politischen Barometer der iranischen Gesellschaft, ein neuer Raum der Meinungsäusserung war geboren. Dessen bedient sich der Film, um die dreissig Jahre zwischen dem Beginn der islamischen Revolution und der Wiederwahl Mahmud Ahmadinedschads 2009 nachzuzeichnen. Tragischerweise wurde Regisseur Keywan Karimi unmittelbar nach Fertigstellung des Films der Beleidigung der Regierung und des Islam angeklagt und zu sechs Jahren Gefängnis und 223 Peitschenhieben verurteilt. Nach zahlreichen Berufungsprozessen und Bittgesuchen wurde die Gefängnisstrafe auf ein Jahr reduziert, die Zahl der Peitschenhiebe blieb jedoch unverändert. Writing on the City ist einer der besten iranischen Dokumentarfilme der vergangenen Jahre. Und der Kampf für Keywan Karimi geht weiter.

Der Film wurde mehrfach geschnitten und auf mehreren Filmfestivals gezeigt, wie z.B.: Punto de vista Filmfestival (Spanien), Visions du Réel Dokumentarfilmfestival (Schweiz), Buenos Aires International Festival of Independent Cinema (Argentinien), Montpellier Film Festival (Frankreich). Der Dokumentarfilm wurde außerdem im August 2016 auf dem Filmes do Homem International Documentary Film Festival in Portugal gezeigt. 

Der Film wird im Begleitprogramm der Ausstellung "The city is us - Tehran/Cologne" gezeigt. Die Foto-Ausstellung kann in CO³ cologne | contemporary | concept bis zum 15. Oktober 2022 besichtigt werden. Projekt-Website: https://co3art.com/the-city-is-us/

RegieKeywan Karimi
ProduktionIR 2015
Länge60 Min
SprachfassungOmdtU

Trailer

KONTAKT

menu icon

Büro:   0221-33770513

Kino Kasse:    0221-33770515

Bereichsauswahl

Ansprache

Durch Klick auf den nachfolgenden Button Senden, erklärst du dich einverstanden, dass wir deine Angaben für die Beantwortung deiner Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung.