What we have made

Ausdrucksstark in Schwarz-Weiß gedreht fängt der Dokumentarfilm WHAT WE HAVE MADE die Choreographie der Großbaustelle ein. Während das Bauwerk langsam Form und Gesicht annimmt, lenkt Fanny Tondre den Blick des Betrachters auf die eigentlichen Protagonisten des Geschehens, die Bauarbeiter. In fein komponierten Portraits stellt sie die Akteure einer ganz besonderen Männerwelt vor: Jungspunde und alte Hasen, mal mit, mal ohne Ausbildung, Menschen aller Kulturen und Nationen, hier schweigsam, dort redselig. Sie sind von Sonnenaufgang bis spätabends
im Einsatz, arbeiten in beinahe familärer Gemeinschaft an der Geburtstunde eines Hauses und bleiben doch Spielbälle des mit allen Härten ausgestatteten industriellen Bauens. Sie berichten über sich, über die Höhen und Tiefen ihrer Arbeit und davon, was ein entstehendes Haus über das Leben lehren kann.

RegieFanny Tondre
ProduktionF 2016
Länge71 Min
SprachfassungOmeU

Trailer

KONTAKT

menu icon

Büro:   0221-33770513

Kino Kasse:    0221-33770515

Bereichsauswahl

Ansprache

Durch Klick auf den nachfolgenden Button Senden, erklärst du dich einverstanden, dass wir deine Angaben für die Beantwortung deiner Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung.