Black Panthers & A Place of Rage

So 21.04.
14:00

Tickets

Black Panthers
1968 hielten die Black Panthers mehrere Kundgebungen ab, um über den Prozess gegen Huey Newton zu informieren und die US-amerikanische Öffentlichkeit aufzurütteln. Varda dokumentiert ihren Widerstand gegen die brutale Polizeiwillkür und kommentiert solidarisch ihre revolutionären Ideen und radikalen Forderungen.

Einführung: Bernice Lysania Ekoula Akouala

A Place of Rage
In Gesprächen mit Angela Davis, June Jordan, Alice Walker und anderen würdigt der Film die Lebensleistungen afroamerikanischer Frauen wie Rosa Parks und Fannie Lou Hamer. Die Frauen analysieren den Protest der 1960er-Jahre, an dem sie selbst maßgeblich beteiligt waren. Die Forderungen von feministischen, queeren und Black-Power-Bewegungen verschmelzen.

IFFF 2024 | Fokus: Rage & Horror

RegieAgnès Varda / Pratibha Parmar
ProduktionFR/USA 1968 / GB 1991
Länge90 Min
SprachfassungenglOV

KONTAKT

menu icon

Kino (Tickets/Programm):    0221-33770515

Büro:   0221-33770513

Bereichsauswahl

Ansprache

Durch Klick auf den nachfolgenden Button Senden, erklärst du dich einverstanden, dass wir deine Angaben für die Beantwortung deiner Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Weitere Informationen zum Umgang mit deinen persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung.